Rollatoren für Rentner

Viele Menschen wünschen sich natürlich, dass sie bis in das hohe Alter mobil sind. Nicht selten gibt es jedoch zunehmend Probleme damit, wenn das Haus verlassen wird. Gut ist, dass es eine Gehhilfe mit vier Rädern gibt. Der Rollator stellt im Prinzip immer dann eine Hilfe dar, wenn es Einschränkungen im Alter gibt. Viele Rentner kämpfen schließlich mit der verringerten Belastbarkeit, mit der mangelnden Muskelkraft oder mit Schmerzen. Nicht selten werden Rollatoren auch nach Operationen notwendig und so beispielsweise nach Wirbelsäulen-Operationen oder nach Operationen mit Hüften- oder Knieprothesen. Sehr viele ältere Menschen leiden heute unter Schwindel, Gleichgewichtsprobleme und der Kraftminderung in den Beinen. Nicht selten gibt es auch chronische Lungenkrankheiten, Schaufensterkrankheit, Multiple Sklerose, Schüttelähmung, Schädelhirntrauma oder Schlaganfälle. Mit einem Rollator können Menschen nach eigenen Bedürfnissen leben, an dem sozialen Leben teilnehmen und die Selbstständigkeit erhalten. Der Wunsch der Rentner ist Mobilität, Fitness, Unabhängigkeit und Selbstständigkeit.

Die Rollatoren stellen für Personen in dem fortgeschrittenen Alter eine nützliche Hilfe dar

Wenn Senioren einen Rollator nutzen, dann gewinnen sie ein großes Stück an Selbstständigkeit und Sicherheit wieder zurück. Es kann sich schließlich um eine dauerhafte Stütze handeln, damit der Alltag stark entlastet werden kann. Genutzt werden Rollatoren sowohl im Außenbereich, wie auch in der Wohnung. Im Vergleich zu Gehgestellen oder Gehstöcken gibt es einen wesentlich besseren Halt, denn die Räder halten ständig Bodenkontakt. Die Rollatoren sind Gehhilfen für die Menschen mit Behinderungen und auch für Senioren. Bequem und Sicher kommen Rentner an ihr Ziel, egal ob sie einkaufen gehen oder nur einen Spaziergang machen. Die Rollatoren bieten einen optimalen Halt und bei kurzen Pausen können sich Senioren auch hinsetzen. Der Becken- und Hüftbereich wird mit den Modellen entlastet und dank der Feststellbremse funktioniert das sichere Abstützen und Aufstehen. Im Alter ist es schließlich auch immer schwieriger, wenn Besorgungen gemacht werden, wenn Freunde getroffen werden und wenn das Haus verlassen wird. Viele ältere Menschen haben häufiger das Bedürfnis, dass sie sich festhalten. Viele Menschen haben oft die Befürchtung, dass sie stürzen können. Es ist immer gut zu wissen, dass es die Alltagshelfer gibt, worauf sich ältere Menschen verlassen können.

Rollator Testberichte können bei der Kaufentscheidung helfen

Ein Rollator sollte natürlich auch das halten, was er verspricht. Viele Senioren schrecken durch die Kosten von dem Kauf zurück. Wer jedoch am Leben aktiv teilnehmen möchte, wird das wichtige Hilfsmittel benötigen. Die Modelle können Einkaufsmöglichkeit, Sitzgelegenheit und Gehhilfe zugleich sein. Abhängig von dem Einsatzzweck stehen auch verschiedene Modelle zur Wahl. Die Kostenerstattung durch die gesetzliche Krankenkasse funktioniert, wenn die Rollatoren durch den Arzt verschrieben werden. Durch das Lesen von einem Rollator Test wird schnell erfahren, welche Varianten und Modelle zuverlässig sind. Die Modelle unterscheiden sich doch alle bezüglich Größe, Gewicht, Handhabung, Sicherheit und Zubehör.

 

Freude am Schenken – das Herz wird weit – wir wünschen Euch eine schöne
Weihnachtszeit!

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe
Parteifreunde,

der Bundesvorstand und der Landesverband
Hamburg wünscht Ihnen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

Für das neue Jahr vor allem Gesundheit, Glück und viel Erfolg. Rutschen Sie fröhlich und gut gelaunt ins neue Jahr hinein.

Was wir im neuen Jahr gebrauchen, ist sehr viel Kraft. Denn der Rutsch vieler Rentner in die Altersarmut wird immer schneller und immer
größer und bedrohlicher.

Die groß angekündigte Rentensteigerung ist doch schon heute wieder auf ein Minimum zusammen geschrumpft und dies wird in den nächsten Jahren so
bleiben. Geringe Erhöhungen der Renten und damit ein immer größerer Kaufkraftschwund für alle Rentner.

Wo steigen die Kosten: Auf jedem Fall bei der Pflegeversicherung, den Krankenkassenbeiträgen, den Postgebühren, im öffentlichem Bus- und Bahnverkehr, der Besteuerung der Renten und vieles mehr. Leichter wäre die Frage zu beantworten, womit wird der Rentner nicht zusätzlich belastet?

Es wird Zeit,dass wir uns als Sprachrohr der heutigen und künftigen RENTNER gemeinsam stark machen. Die Abzocke aufdecken, sie bekämpfen und den etablierten Parteien das Fürchten lehren. Die heutigen und künftigen Rentner dürfen nicht
an den Rand der Gesellschaft gerückt werden. Im Gegensatz zu vielen Nutznießern aus dem“ Steuertopf“, sind sie keine Bittsteller.

Sie haben Jahrelang gearbeitet, Steuern bezahlt und in die Rentenversicherung eingezahlt. Sie haben
im Alter ein Recht auf ein Leben in Würde.

Magdeburg. Ihren Bundesparteitag 2015 hält die RENTNER Partei Deutschland am 9. und 10. Oktober 2015 in Magdeburg / Barleben ab. Dem lediglich parteiöffentlichen „Arbeitstag“ mit diversen Regularien (u.a. Vorstandswahlen und Satzungsänderungen) geht eine öffentliche Informationsveranstaltung am Freitagnachmittag in der Leipzigerstr. 51 B voraus, zu der alle interessierten Sozialversicherungspflichtigen und Rentenbezieher eingeladen sind. Unter Ihnen will die aus der Rentner-Protestbewegung hervorgegangene Partei Mitglieder zur Gründung eines Landesverbandes Sachsen-Anhalt werben.

Die RENTNER versteht sich nach Aussage ihres Bundesvorsitzenden Günter Pfeiffer als moderne Sozialpartei für Alt und Jung gleichermaßen. Ihr gehe es nicht nur um die Nachholung der Anpassung der immer weiter hinter der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung zurück gebliebenen Renten. Im Vordergrund stehe vielmehr die Beendigung der seit Jahrzehnten von allen Bundesregierungen gleichermaßen betriebenen Rentenverkürzungen sowie der im vorigen Jahrzehnt unter Kanzler Schröder begonnenen Total-Demontage des bewährten Rentensystems. Insbesondere setze sich die RENTNER Partei Deutschland für die vielen Millionen junger Sozialversicherungspflichtiger Bürgerinnen und Bürger ein, denen unter dem Vorwand demographischer Notwendigkeit die Schaffung einer ausreichenden Altersversorgung nahezu unmöglich gemacht werde. Ebenso trete die RENTNER Partei Deutschland für eine Reform der sog. Reformen in der Arbeits- und Sozialpolitik ein, die dazu geführt hätten, dass selbst gute Ausbildung und hohe Motivation nicht mehr ausreichenden Schutz vor der Armutsfalle böten.

 

An alle zukünftigen Rentner!

Warum fordert die RENTNER Partei Deutschland eine Mindestrente zuzüglich einer Arbeitsrente?

Informieren Sie sich über die Ziele der RENTNER Partei Deutschland in unserem Parteiprogramm und schauen Sie sich anschließend in der ARD Mediathek TV den Bericht „ Wie viel die Rentner von morgen bekommen“ an.

Nur gemeinsam können wir dies verhindern.

 

Unter dem Motto  „Wir sind laut, weil man uns die Rente klaut“marschierten viele Hamburger Rentner vom Gänsemarkt zum Hauptbahnhof.

Was heute den Rentnern genommen wird, wird auch den nachfolgenden Generationen, den Rentnern von Morgen, genommen

Die RENTNER Partei Deutschland ist eine demokratische Partei. Ihre Ziele verfolgt sie in Übereinstimmung mit der freiheitlich-demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland, ausgerichtet an den Vorgaben des Grundgesetzes sowie den Maßgaben des Parteiengesetzes. Die RENTNER Partei versteht sich als eine moderne Sozialpartei für Jung und Alt, deren zentrales Ziel die Wahrung des sozialen Friedens ist. Primäres Anliegen der Rentner Partei ist die Sicherung der Altersversorgung der heutigen Rentnerinnen und Rentner gegen weitere Abschmelzungen durch Kürzungen, Einfrieren, direkte und indirekte Abgaben oder Zwangsbelastungen durch den Gesetzgeber.

               An alle heutigen und künftigen Rentner

Nachdem die RENTNER Partei Deutschland schon lange gegen die Ungerechtigkeiten in unseren Sozialsystemen und für eine solidarische Bürgerversicherung kämpft,

„ALLE zahlen von ALLEM für ALLE“

rufen nun auch Sozialverbände, Gewerkschaftsgruppen, Vereinigungen und Interess-engruppen für die Einführung einer Bürgerversicherung zu Protesten auf. Wir freuen uns über diese Unterstützung und werden alle diese Gruppen unterstützen und mit ihnen gemeinsam gegen ein Zwei-Klassensystem und gegen die Altersarmut kämpfen. Gemeinsam können wir eine Änderung dieser Politik erreichen.

Wir möchten noch einmal darauf hinweisen, dass eine Bürgerversicherung in die alle einzahlen müssen, auch Beamte, Politiker, Berufsgruppen und Selbstständige von den etablierten Parteien abgelehnt wird. Dies bestätigte uns im März noch in Berlin ein Abgeordneter der CDU und ein ehemaliger Abgeordneter der FDP. Auch an den Info-Ständen der SPD während der Bürgerschaftswahl in Hamburg, wurde diese Forderung als unrealistisch und abwegig abgetan. Eine solidarische Bürgerversicherung wird es mit den etablierten Parteien nicht geben. Den Rentnern geht es doch gut!

Politisch setzt sich nur die RENTNER Partei Deutschland hierfür ein. Wir fordern alle wirklich interessierten Gruppen auf mit uns zusammenzuarbeiten, ein gerechtes Rentenpaket gemeinsam zu erstellen und es politisch umzusetzen.

Wir sind über 20 Millionen Rentner und 30 Millionen künftige Rentner. Wir dürfen uns durch den Staat nicht in die Altersarmut drängen lassen.

„Auch unser Motto lautet: Wer Rentner quält, wird nicht gewählt“.

Wo liegen die Schwerpunkte der RENTNER Partei!

1. Die Sozial- und Rentenpolitik.

2. Ein solidarisches Gesundheitssystem.

3. Ein kindgerechtes und zeitgemäßes Bildungssystem

4. Arbeits- und Wirtschaftspolitik

5. Asylpolitik

Selbstverständlich hat die RENTNER Partei auch zu den weiteren politischen  Feldern ihre Leitlinien. Informieren Sie sich bitte hierzu im  Parteiprogramm und stellen sie uns Ihre Fragen.

Die RENTNER Partei Deutschland wird nicht mehr zuschauen, wie Millionen Mitbürger, insbesondere Kinder, alleinerziehende Mütter und Väter und ältere Menschen in die Armut getrieben werden.